Dieter Plaßmeyer - Waldfühlen
#

Natur-Resilienz

Natur-Resilienz

Psychische Widerstandsfähigkeit mit Hilfe der Natur entdecken und aktivieren.

Was uns im Leben widerfährt, können wir meist nicht beeinflussen. Doch wir alle haben das Potenzial, schwierige Lebenssituationen zu bewältigen und sogar daran zu wachsen. Diese Fähigkeit wird als Resilienz bezeichnet. Natur-Resilienz ist das Immunsystem der Seele. Mit und in der Natur können wir unsere Wiederstandsressourcen entdecken und aktivieren. Jeder von uns hat diese Fähigkeiten! Im Schulungsraum Wald entdecken wir unsere persönliche Resilienz und lernen dieses Potenzial zu aktivieren. Resiliente Menschen zeichnen sich durch Widerstandskraft, Belastbarkeit, Flexibilität und eine positive Lebenseinstellung aus. Veränderungen sehen sie als Herausforderung, Krisen als Chance für Entwicklung und Wachstum. Sie akzeptieren eine Situation, wie sie ist, und suchen nach Lösungen, statt sich im Grübeln zu verlieren. In diesem Seminar erleben Sie, wie Sie selbst eine positive Stimmung erzeugen und förderliche Denkweisen entwickeln können. Natur passt sich ständig den neuen Begebenheiten an, diese Veränderungen sind natürliche Prozesse. Von Ihr können wir lernen. Natur ist resilient!

  • Salutogenese und Ergebnisse der Resilienz-Forschung   
  • Die 7 Wurzeln/Säulen der Resilienz
  • Gesundheitsfördernde Wirkung des Waldes
  • Entschleunigung und Waldbaden 
  • Achtsame Kommunikation - Wald und Mensch
  • Wahrnehmungsübungen und Achtsamkeit, Training für den 6. Sinn
  • Die Magie der Ziele
  • „The Big Five“ – Fünf Resilienz-Übungen für den Alltag


    • Die Dozenten sind Dieter Plaßmeyer, zertifizierter Waldbademeister, Natur-Resilienztrainer, Waldführer und Naturpädagoge, sowie Annett Flemming, Resilienztrainerin, Kommunikations- und Achtsamkeitscoachin, Trainerin für Multimodales Stressmanagement.

      Das Natur-Resilienz Seminar bieten wir als Tages- und als 2-Tages-Intensiv-Seminar an.
      Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich.

      "Im Wald zwei Wege boten sich mir dar, und ich nahm den der weniger betreten war. " Robert Frost